Pages Menu
Facebook
Categories Menu

Die neuesten Artikel

RSV Allgäu Outlet Sonthofen stellt sich für 2014 vor

Geschrieben von am 24. Apr 2014 | Keine Kommentare

Mit dem Frühjahr erwacht nun auch der Radsportverein Allgäu Outlet Sonthofen wieder. Die Radsportsaison 2014 hat nun begonnen und der südlichste Radsportverein Deutschland geht mit neuem Partner, dem Allgäu Outlet, in die Saison. Auslöser für die neue Partnerschaft war das letzt jährige “Allgäu Outlet Stöckle Rennen”, dessen Organisation von uns und der Stadt Sonthofen getragen wurde. Die gute Zusammenarbeit bei diesem sportlichem Event und da das Allgäu Outlet auf der Suche nach einem Radteam war ließen uns ein Bündnis schnüren, gemeinsam für den Radsport zu werben. Durch die Zusammenarbeit möchten wir mit radsportlichen Veranstaltungen die Region sportlich attraktiv gestalten und unsere Radsportler unterstützen, Bestleistung auf dem Rad zu erbringen. Ein starker Mitgliederzuwachs bereits in 2014 bestätigt, die Radsportler in unserer Region anzusprechen. Unser Vorteil ist, dass die gesamte Organisation des Teams von den Fahrern selber getragen wird und diese so in ihrem sportlichen Interesse entscheiden können. Auch haben wir uns die letzten Jahre dem MTB Bereich geöffnet und bieten auch hier bei Rennen ein erfolgreiches Team.

Seit ca. 4 Wochen trainieren die Allgäu Outlet Fahrer regelmäßig auf dem Rad. Eine neue hochwertige Radkleidungskollektion in diesem Jahr motiviert die Fahrer des Allgäu Outlet Sonthofen Teams. Die Bilanz des Wintertrainings ist gut und bis jetzt zeigen sich einige Fahrer schon in guter Form. Dies bewiesen die Fahrer bereits beim Rennen in Backnang bei Stuttgart oder im Trainingslager auf der kroatischen Halbinsel Istrien. Hier wurde der U17 Fahrer Georg Waller über 80 km 5. seiner Klasse und Richard Wolf holte sich auf der Langdistanz über 125km den 2. Platz, gefolgt von Matthias Baldauf der den 7. den 7. Rang ersprintete.
Dennoch haben wir 2014 noch große Ziele vor uns. Mindestens 2 Fahrer sollen in die nächste Amateurklasse aufsteigen. Dies ist möglich, wenn man 1 Lizenzrennen gewinnt oder 5x unter die besten 10 fährt. Des weiteren hoffen wir bei unseren Heimrennen, speziell beim „8. Allgäu Outlet Stöckle Rennen“ am 24.05. in Sonthofen und beim “2. Andreas Brandl Gedächtnisrennen” am 12.07 das dominierende Team zu sein und in möglichst vielen Klassen auf dem Podest zu stehen.
Wir sehen es ebenso als wichtig an, auch viel Kraft in die Nachwuchsarbeit zu stecken. Denn die jungen Fahrer sind für die Erfolge der Zukunft unentbehrlich. Hierbei ist wichtig, bei den jungen Radsportlern, die jünger als 16 Jahre sind, die Begeisterung am Rad fahren aufrecht zu erhalten.

Weitere gute Leistungen am Ostermontag von Herbert und Matthias in Schönaich (geschrieben von Matthias):

Nach dem ausgiebigen Trainingslager gönnten sich die beiden RSV´ler nur zwei Ruhetage, ehe sie in „Rund um Schönaich“ bei Stuttgart am Start standen. Mit ihnen startete ein Pulk von etwa 200 C-Fahrern auf die recht selektive 9 Kilometer lange Runde. Sieben mal musste unter anderem der bis zu 12% steile Zielanstieg bewältigt werden.

Kaum vorhandenes Warmfahren und die noch nicht ganz verdaute Trainingslagerwoche machten die ersten zwei Runden zu einer Quälerei. Wir beide hatten das gleiche Problem: Beine wie Betonklotzen.
Doch dann wurde es langsam besser. Herbert verpasste in der fünften Runde leider den Anschluss. Wir hatten immerhin auch einen 42er Schnitt. Matthias schlug sich dagegen wacker. Vorne weg war nur eine kleine Ausreißergruppe von 3 Fahrern. Die restlichen Platzierungen wurden somit bei der letzten „Bergankunft“ entschieden. Matthias hatte noch ordentlich Druck und erkämpfte sich den 18. Rang von 130 “Zielankömmlingen”.

Erfolgreiches Trainingslager auf Istrien

Geschrieben von am 20. Apr 2014 | Keine Kommentare

Soeben zurück vom Trainingslager von Istrien, geht der RSV Allgäu Outlet gestärkt in die Radsaison 2014. 11 Mitglieder des RSV trainierten 1 Woche lang auf der kroatischen Halbinsel und legten dabei 850 km zurück. Eine tolle Ferienwohnung bei Plomin auf der Ostseite der Halbinsel war die Unterkunft der Radsportler. Die Fahrer organisierten sich selber mit Kochen und herrichten der Mahlzeiten, sowie das Einkaufen was hervorragend funktionierte – dank an alle für diesen tollen Teamgeist auch außerhalb des Radfahrens. Trotz der Leistungsunterschiede der verschiedenen Fahrer kamen alle auf ihre Kosten bezüglich Trainingsintensität und Trainingslänge.
Ein Highlight des Trainingslagers war am ersten Sonntag das Radrennen “Granfondo Porec”, der zum ersten Mal ausgetragen wurde. Bei diesem Radrennen konnte man sich zwischen der 125 oder der 80 km Runde entscheiden. 3 RSVler fuhren die kleine Runde. Hier erreichte der U17 Fahrer Georg einen 5. Platz – unglücklich, da er an der Abzweigung “kleine oder große Runde” zuerst in Richtung der großen Runde fuhr und den Anschluss an die Spitze der kleinen Runde verlor. Sabine erreichte einen hervorragenden 4. Rang bei den Damen der kleinen Runde.
Bei der großen Runde kam es trotz 125 km zu einem Massensprint, bei dem Richard Wolf mit einem 2. Platz in seiner Klasse und Matthias mit Platz 7 überzeugte.

Ergebnisse GranFondoPorec

Erstes Rennen 2014: Team Allgäu Outlet zeigt schon gute Form in Backnang

Geschrieben von am 07. Apr 2014 | Keine Kommentare

Beim ersten Rennen in Backnang herrschte Frühjahrsstimmung – warm und sonnig. Für Georg war es das erste Rennen in der Jugend. Nachdem die Jugend mit den Junioren gemeinsam startete, war es eine harte Aufgabe, mit den Älteren 20 mal den Berg in Backnang hoch zu fahren. Da nur wenige Jugendfahrer dem hohen Tempo der Junioren folgen konnten, fiel auch Georg aus dem Hauptfeld. Doch mit einer 4er Gruppe erreichte er schließlich als 8. das Ziel. Tolle Leistung für sein erstes Lizenzrennen!!!
Bei der Elite C waren Matthias und Richie am Start. Hier war doch ein ordentliches Fahrerfeld von knapp 80 Startern vertreten. Trotz einiger Ausreißversuche konnte sich Richie nicht mit anderen Fahrern absetzen – hingegen 3 andere Fahrer schon. So landete Richie im Zielsprint um den 4. Platz noch auf Rang 11. Er tröstete sich mit den 2 gewonnenen Sprintprämien, dass es mit der ersten Platzierung nicht geklappt hatte. Matthias kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

mehr Fotos zum Rennen

8. Allgäu Outlet Stöckle Rennen am 24.05.2014

Geschrieben von am 22. Jan 2014 | Keine Kommentare

„8.Allgäu-Outlet Stöcklerennen“ in Sonthofen
Bergsprint für Mountainbiker, Rennradler und Bergläufer

Sonthofen – Bereits zum achten Mal findet am Samstag, den 24. Mai 2014 das „Sonthofer Stöckle-Rennen“ statt. Ausrichter des „Stöckle-Rennens“ ist der Sonthofer Radsportverein RSV. Das „Allgäu Outlet“ ist wieder Hauptsponsor der Ausdauersportveranstaltung, die mittlerweile einen großen „Fankreis“ gefunden hat.

Knackige Anstiege für die Bergsprinter

Beim „Stöcklerennen“, das ursprünglich für das Rahmenprogramm der „Deutschlandtour“ 2007 konzipiert wurde, sind auf einer Streckenlänge von ca. 6 Kilometern knappe 600 Höhenmeter zu bewältigen. Auf getrennter Streckenführung für Biker, Läufer und Rennräder erwarten die Teilnehmer knackige Anstiege. Die Rennradler bleiben durchgehend auf dem asphaltierten Alpweg, dessen Nutzung der „Alpwegverband Breiten“ freundlicherweise zugestimmt hat. Allerdings fahren die Rennradler nach der „Staig“ nach Tiefenbach und von dort hoch zum Alpweg. Die Mountainbiker und Bergläufer haben auch Wald- und Forstwege mit Wurzelpassagen und „ruppigen“ Abschnitten zu bewältigen.

Start ist um 14 Uhr am Anstieg zur „Staig“ in der Waltenerstraße in Sonthofen, Ziel ist die Wendeplatte am „Bildstöckle“. Die Wettkampfstrecken sind von gut trainierten „Jedermännern“ problemlos zu bewältigen, erfordern aber gute Ausdauer und Erfahrung bei der Bewältigung von relativ vielen Höhenmetern auf einer kurzen Distanz. Das „Stöckle-Rennen“ ist auch dazu geeignet, einmal „Wettkampfluft“ zu schnuppern und die Atmosphäre einer familiären und doch sehr attraktiven Sportveranstaltung kennen zu lernen. Bei den „Cracks“ geht es sicher darum, die Zielzeit des Vorjahres zu toppen. Sammelplatz für die Sportler ist am Feuerwehrhaus in Berghofen, „neutralisiert“ geht es dann gemeinsam bis an die Startlinie an der „Staig“.

Anmeldungen zum „Stöcklerennen“ sind im Internet auf der Seite des RSV Sonthofen möglich (www.rsv-sonthofen.de), hier ist auch die offizielle Ausschreibung eingestellt Die Siegerehrung findet um 16 Uhr im Rahmen des „3. Sonthofer Bikedays“ am Allgäu Outlet in der Immenstädter Straße statt. Die Startunterlagen können hier von 10.30 bis 13 Uhr abgeholt werden, ebenfalls in diesem Zeitraum besteht die Möglichkeit zu Nachmeldungen.

Hier gehts zur Anmeldung —>

Jahr 2014

Geschrieben von am 28. Dez 2013 | Keine Kommentare

Der RSV Sonthofen wünscht allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren und Freunden einen guten Rutsch ins Jahr 2014!
Unter Termine ist ein kleines Update der Vorschau für 2014
silvester

RSV schnellstes Team beim MTB Marathon Oberstdorf

Geschrieben von am 30. Sep 2013 | Keine Kommentare

28.09.2013 Oberstdorf

Beim Feneberg MTB Marathon in Oberstdorf stand auch ein 7 köpfiges Team des RSV Sonthofen am Start. Um 9 Uhr startete das Aufgebot der 600 MTBiker auf die Strecke. Anfangs ging es ständig über den Nebel in die Sonne und kurz darauf wieder in den kalten Schleier im Tal. Doch gegen 11 Uhr setzte sich die Sonne durch und die RSVler mussten zum Fellhorn hoch einige Schweisstropfen auf der Strecke lassen.
Auf der Mittelstrecke über 31 km konnte Philip Weihele einen tollen 3. Platz bei den Junioren erreichen. Weiter schaffte der neue Nachwuchsfahrer Georg Waller (14) auf der Extremstrecke über 63 km und 2200 Höhenmeter einen tollen 2. Platz – ebenfalls bei den Junioren.
Die weiteren 5 Fahrer des RSV Sonthofen (Matthias, Christian, Herbert, Gippe und Richie) konnten sich als bestes Team auf der Extrem Strecke zeigen. Besonders Christian und Matthias zeigten mit den Plätzen 9 und 13 eine super Leistung. Somit stand am Ende der RSV mit der besten Mannschaftsleistung auf dem höchsten Stockerlplatz. Eine tolle Leistung zum Abschluss der Saison, wobei noch ein Rennen, das Pfarralp Rennen am Donnerstag den 03.10. aussteht.

Bereits eine Woche eher fuhren Oliver Keppeler und Richard Wolf das Altstadtkriterium in Mindelheim. Eine starke Besetzung und ein eher unschöner Rundkurs (ein zusammengeflickter Teer verursachte viele Stürze), kamen den beiden RSVlern nicht gerade entgegen. So erreichte Richie mit 1 Punkt den 14. Platz als bester C-Fahrer und Oli erlangte den Rang 27.