Pages Menu
Facebook
Slider

Die neuesten Artikel

Sehr erfolgreicher MTB Marathon Pfronten

Gepostet by on 18. Jun 2016 | Keine Kommentare

Bei diesem Heimrennen gingen 5 Fahrer des RSV Sonthofen an den Start. André auf der Kurzstrecke und Herbert, Andreas, Marc und Matthias nahmen sich mit 150 anderen Fahrern der Extremstrecke mit 73km und 2600 Höhenmetern an.
Die Bedingungen waren perfekt: Nicht kalt, nicht heiß, nicht nass, feuchter „griffiger“ Schotter.
Andre verpasste auf der Kurzstrecke denkbar knapp im flachen Sprint das Stockerl und musste sich mit einem trotzdem sehr starken 4. Platz seiner Klasse zufriedengeben.
Herbert war während des ersten Anstieges noch knapp an Matthias dran, doch dieser drehte dann immer weiter auf und fuhr vom dortigen 10 Platz stetig nach vorne. Mit dem 4. Gesamtrang und dem 1. Platz der AK lieferte er eine lang ersehnte Top-Platzierung ab! Mit 3:35 verlor er nur 5 Minuten auf den Sieger Daniel Gathof.
Herbert konnte das Tempo nicht mehr ganz so hoch halten und wurde noch starker 20.
Marc und Andreas sicherten durch ihre Platzierungen im Mittelfeld unseren 2. Platz der Teamwertung souverän ab.

Gippe bei Alpentour-Trophy in Schladming

Gepostet by on 15. Jun 2016 | Keine Kommentare

Bei der MTB Alpentour-Trophy fuhr Gippe bei allen 4 Tagesetappen auf den zweiten Platz seiner AK.
Es war ein sehr hartes Rennen, zumal die erste Etappe 53Km/2400 Hm bei Dauerregen gefahren wurde, und die Trails extrem nass und schmierig waren.Bei einem Sturz in der letzten Abfahrt gab es zum Glück nur Textilschäden.
Bei der zweiten Etappe 58Km/2900 Hm kam dann endlich die Sonne heraus, aber mann bekam trotzdem nasse Füsse, da es sehr hoch hinaufging und Schneefelder sowie Hochmoore gequert werden mussten. Ein dummer Verfahrer mit ca. 150Hm/3 Km kostete wertvolle Zeit.
Am nächsten Tag stand dann mit der Dachsteinrunde 70Km/ 3100Hm die Königsetappe an. Den langen Anstieg zur Türlhütte fuhr Gippe wieder souverän, dann kamen die nassen, steilen Trails, gefolgt von schnellen Schotterabfahrten, Wurzelpassagen rauf und runter… Hier stieß Gippe dann an seine Grenzen, musste immer wieder vom Rad, Fahrer vorbei lassen. Erst wieder im Schlussanstieg konnte er seinen zweiten Platz der Altersklasse wieder absichern. Ein so schwieriges Rennen hatte er bislang noch nicht gefahren.
Auf das Bergzeitfahren 13Km/1300Hm am letzten Tag hatte Gippe sich dann schon sehr gefreut. Hier konnte er mit dem Erstplazierten in seiner AK, Heinz Zörweg, noch ein spannendes Rennen ausfahren, musste aber bei einer längeren Steigung von 30% auf einem schmalen Wanderweg vom Rad und seinen Konkurrenten ziehen lassen. Gippe wurde so auch bei dieser Etappe 2.AK.

7 RSVler in Ochsenhausen am Start

Gepostet by on 13. Jun 2016 | Keine Kommentare

Der RSV war vergangenen Sonntag recht erfolgreich beim Preis des Grancafé Rino in Ochsenhausen, welches vom RSC Biberach ausgerichtet wurde. Bei sehr sehr windigen Verhältnissen hat Nadine überlegen das Jeder-Frau Rennen gewonnen. Oli wurde bei den Jedermännern zweiter, Tom bei den Senioren Dritter. Bei der Elite musste Timo wegen einem schweren Sturz das Rennen aufgeben. Herbert schaffte es, als einer der noch verbleibenden 30 Fahrern, ins Ziel zu kommen.

Fordernde Strecke beim MTB-Marathon Tegernsee

Gepostet by on 08. Jun 2016 | Keine Kommentare

Die nächste Station der Ritchey-Challenge fand am Tegernsee statt. Auch hier waren mit Matthias, Gippe und Andreas wieder 3 RSV`ler auf der Langstrecke mit ca.90Km/ 3200Hm am Start. Gestartet wurde bei Dauerregen, aber noch angenehmen 15C°. Vom Start weg ging es bald in den ersten Anstieg mit ca. 900Hm. Oben angekommen, gehörten Matthias und Gippe noch zu den Top 15. Gippe verlor in der ruppigen und extrem schmierigen Abfahrt sofort den Anschluss und erheblich Zeit, konnte im Flachen und Bergauf aber immer wieder Zeit gut machen. Matthias hatte in der ersten Abfahrt einen recht ordentlichen Sturz, konnte aber weiter fahren. Das Schwere Brandl Straßenrennen vom Vortag lag ihm aber doch noch schwer in den Beinen. In der 2. und 3. Runde war dann die Kraft weg, so verlor er besonders am sehr steilen Anstieg viel Zeit. Am Ende reichte es noch für den 15. Gesamtrang. Gippe wurde 19.Gesamt und 2. in seiner AK. Auch Andreas finishte bei den schwierigen Wetterverhältnissen souverän im Hauptfeld.

RSVler beweisen Kletterstärke beim 4. Andreas Brandl Gedächtnisrennen

Gepostet by on 05. Jun 2016 | Keine Kommentare

Sonthofen – Zurück in der Kreisstadt Sonthofen, fand am gestrigen Samstag die 4. Austragung des Andreas Brandl Gedächtnisrennen statt. Während vor 2 Jahren die Runde noch gegen den Uhrzeigersinn gefahren wurde, war diesmal der Anstieg nach Margarethen der „Ort der Entscheidung“. Trotz wechselhaftem Wetter fanden sich 68 Elite BC Fahrer zum Start um 13 Uhr ein. Gleich zu Beginn fiel die Entscheidung um den Sieg. An dem bis zu 12 % steilen Anstieg nach Margarethen, konnten sich gleich 3 Fahrer absetzen, darunter 2 vom Team Baier Landshut wie der spätere Sieger und Ex-Profi Florian Völk. Das Verfolgerfeld versuchte zwar anfangs, die Ausreißer zu stellen, doch auch dieses Fahrerfeld wurde ziemlich schnell auf 10 Fahrer dezimiert. Auch hier der Grund: Der Anstieg nach Margarethen. Während sich die 3 Ausreißer auf 2 verkleinerten, wurden aus den 10 Verfolgern bloß noch 6 – darunter jedoch weiterhin der RSVler Richie. Im Zielsprint auf der Hindelanger Straße konnte sich Richie ganz klar den letzten Podestplatz vor Johannes Hermann vom RSC Kempten holen. Matthias erkämpfte sich unter den verbleibenden Fahrern den 16. Rang und Herbert den 20. Platz.

Bei den Schülern konnte eine junge Dame von der RSG Augsburg namens Liv Kaja Baacke überzeugen und holte sich vor Brenner Mauro und Sager Maximilian den Sieg der Schüler U13 Klasse. Bei der U15 ging der Sieg an den Irschenberger Fahrer Dreßler Luca. Unser Nachwuchsfahrer Louis schaffte in seinem ersten Lizenzrennen, dass alles Andere als leicht war, den 15. Platz.

Bei den Jedermännern schaffte es Christian, in einem spannenden Finale mit Christian Strebl und Niklas Finke, sich den 2. Platz zu erobern. Kurz danach kam Oli vom RSV Team als 5. ins Ziel. Das Rennen war von Anfang an vom Regen geprägt und führte trotzdem zu keinem Sturz in der Kurve auf die Hindelanger Straße.

Bei den Jederfrauen war der RSV im Doppelpack vertreten. Sowohl Nadine als auch Daniela trotzten dem schlechten Wetter. Nadine konnte sich bereits bei der Hälfte des Rennens über 8 Runden von ihrer Konkurrentin Jeannine absetzen und fuhr solo ins Ziel. Daniela belegte dahinter einen tollen Rang 3.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, unterstützenden Institutionen und Sponsoren!

 

RSV Erfolge:

Elite B/C: 3. Platz – Richie Wolf

Jedermänner: 2. Platz – Christian Baldauf

Frauen: 1. Platz Nadine Krpal und 3. Platz Daniela Baldauf