Pages Menu
Facebook
Categories Menu

Die neuesten Artikel

Pässefahrt in der Schweiz

Geschrieben von am 15. Mai 2015 |

Heute Dauerregen im Allgäu, gestern strahlender Sonnenschein – zumindest bei unseren Radlern des RSV, die gestern am Vatertag den Pragel- und Klausenpass erkommen haben. Bei Bombenwetter mussten Thomas, Gippe, Pascal, Thommy, Baldi, André und Richie teilweise ganz schön schwitzen. Aber beim gemeinsamen Pizzaessen bei Bregenz konnten sich alle wieder erholen. Weitere Fotos unter “Bilder”.

Pinswang – Olli und Richie am Start

Geschrieben von am 14. Mai 2015 | Keine Kommentare

Am Mittwoch starteten Olli und Richie  beim Jedermann- bzw. KT/A/B/C-Rennen. Olli konnte sich mit den zwei anderen Besten schon in der 3. von insgesamt 7 Runden vom Feld absetzen. Die drei ließen die anderen Fahrer nicht mehr herankommen und fuhren das Rennen souverän zu Ende. Glückwunsch an Olli zum tollen 3. Platz!

Erste Platzierung von “Richie”

Geschrieben von am 10. Mai 2015 |

Nachdem die letzten 3 Rennen noch nicht so erfolgreich waren, konnte Richie nun im 4. Rennen seine erste Platzierung holen. Bei ca. 70 Fahrern der B/C Klasse in Gangkofen bei Vilsbiburg wurde aufgrund der vielen Teams (Mindelheim, Magnesium pur, Baier Landshut, etc.) vom Start weg gleich hohes Tempo gemacht. Immerhin konnte sich Richie bei den 12 Wertungssprints meistens vorne positionieren, doch ohne Teampartner keine Chance gegen die Anderen – zumal auf der Zielgeraden ziemlich starker Gegenwind wehte. Ab und zu ergatterte der RSV Allgäu Outlet Fahrer mal ein oder zwei Pünktchen. Doch da viele Punkteträger waren, wird es somit schwer unter die Top 10 zu kommen. Also fuhr Richie mit weiteren 4 Fahrern in der 8. Runde vor Schluss davon. Bei beiden Wertungen die noch anstanden holte er die 2 Punkte und kam somit auf einen 7. Platz. Für das erste Kriterium in diesem Jahr konnte Richie zufrieden sein. Schön das noch 1 Monat bis zum Brandl Gedächtnisrennen ist, da kann man noch etwas an der Form feilen. Bild folgt in Kürze.

2. Vereinsrennen auf der “Brandl Gedächtnisrennen Runde”

Geschrieben von am 03. Mai 2015 |

Am 02.05. fand das 2. Vereinsrennen auf der zukünftigen Runde des “Andreas-Brandl-Gedächtnisrennens” statt. Die Runde erweist sich als richtiger Mix zwischen “Anstieg” und “auf Speed” fahren. Sprich unten bei Hub kann man gut mit 50 km/h durchziehen, hingegen nach Kenels hoch muss man schauen, dass man nicht unter die 20km/h Marke fällt. Im ganzen also anspruchsvoll, aber doch nicht zu “krass” (wie Tiefenbach gewesen wäre). Durch Verletzung bedingt, waren diesmal nur 4 Fahrer am Start. Doch man glaubt es kaum, auch zu viert kann man sich ordentlich quälen :-) 9 Runden fuhren wir mit einem guten 36 km/h Durchschnitt – also ziemlich genau 1 Stunde. Da aber alle vier Fahrer, Pascal, Thommy, Gippe und Richie im Moment ziemlich stark sind, konnten sich bis zur 3. Runde vor Schluss keiner absetzen. Erst dann fuhren Pascal und Richie am Berg davon. Während  Gippe und Thommy zwischenzeitlich wieder näher kamen, schoss Sabine ein paar Fotos. Glücklicherweise spielte das Wetter mit und außer ein paar Tropfen blieben wir trocken. In der letzten Runde wurde der Abstand wieder größer, da es ja vorne um den Sieg ging. Und mit folgender Begründung erklärt sich, warum Richie und Pascal beide Erste wurden –> Ergebnis siehe Downloads

Da wir nicht wie beim letzten Mal einen Zielstrich auf die Straße malten und irgendwie doch nicht ganz klar war, wo jetzt das Ziel ist, zog Pascal den Sprint an. Richie dachte sich bloß “oh je, wo will er denn noch hin?”. Doch Pascal dachte, das Ziel wäre kurz vor der Kreisstraße am Bauernhaus und Richie meinte, es wäre in Ottacker ca. 300m weiter. Also fuhren die beiden zurück zu Thommy und Gippe und probierten es nochmal mit Ziel in Ottacker. Diesmal war Richie um einen Tick schneller. Im Verfolgersprint gewann Thommy vor Gippe. Super Leistung von allen! Und in Zukunft nehmen wir wieder die Kreide mit :-)

29. Burggener Straßenpreis

Geschrieben von am 27. Apr 2015 | Keine Kommentare

Am vergangenen Sonntag waren wieder zwei RSVler am Start, dieses Mal beim 29. Burggener Straßenpreis. Zunächst startete Olli Keppeler beim Jedermann-Rennen. Dort gab es ein relativ großes Feld mit über 40 Teilnehmern. Die Fahrer mussten 5 Runden über den Berg absolvieren. Schon in der zweiten Runde konnte sich der spätere Sieger absetzen, Olli kam am Ende dieser Runde mit dem späteren Zweitplatzierten vom Feld los. Beide konnten zwar den Ersten nicht mehr einholen, aber ihren Vorsprung halten und so kam Olli letztendlich auf einen super 3. Platz – Herzlichen Glückwunsch!

Beim Hauptrennen der Klassen KT/A/B/C ging Richie Wolf neben rund 90 Teilnehmern an den Start. Nach der Ankunft in Burggen musste alles recht schnell gehen, Startnummer holen, warm fahren und schon ging es los. Das war vielleicht der Grund, warum es trotz seiner eigentlich guten Form bei diesem Rennen nicht so gut für ihn lief. Gleich zu Beginn wurde ein hohes Tempo gefahren und der spätere Gewinner, Tobias Erler, konnte sich in den ersten Runden gleich absetzen und diese Position das gesamte Rennen über halten. Im Anschluss kam eine ca. 20-köpfige Verfolgergruppe, die die weiteren Plätze unter sich ausmachte. Richie fuhr im Hauptfeld mit, das sich jedoch während des Rennens auch noch einmal teilte. Da der Abstand zu Erler bzw. zur vorderen Gruppe aber bereits zu groß war, konnte er leider nicht mehr aufschließen. Richie gab jedoch trotzdem nicht auf, zog das Rennen und die 10 Runden durch und kam am Ende noch gut ins Ziel.

Rosenheimer Straßenpreis

Geschrieben von am 20. Apr 2015 |

Nachdem es bei Rund um Schönaich nicht gut lief (wegen Sturz abgehängt) machte Richie beim 52. Rosenheimer Straßenpreis schon eine bessere Figur. Auch wenn er noch nicht vorne mitreden konnte, schaffte er es mit dem Haupfeld als 35. von 130 gestarteten Fahrern ins Ziel. Das Rennen wurde gleich am Anfang von Ausreißversuchen geprägt und es konnte sich gleich in der 2. Runde eine größere Gruppe absetzen. Dafür hat es leider nicht gereicht mitzugehen. Dennoch positive Bilanz für das 2. Rennen in dieser Saison. Den Rosenheimer Straßenpreis machten Trettwer, Bichelmann und Erler unter sich aus.

 

Achtung neue Termine – 2. Vereinsrennen und Ausfahrt am 1.Mai – Infos unter Termine