Pages Menu
Facebook
Categories Menu

Die neuesten Artikel

29. Burggener Straßenpreis

Geschrieben von am 27. Apr 2015 | Keine Kommentare

Am vergangenen Sonntag waren wieder zwei RSVler am Start, dieses Mal beim 29. Burggener Straßenpreis. Zunächst startete Olli Keppeler beim Jedermann-Rennen. Dort gab es ein relativ großes Feld mit über 40 Teilnehmern. Die Fahrer mussten 5 Runden über den Berg absolvieren. Schon in der zweiten Runde konnte sich der spätere Sieger absetzen, Olli kam am Ende dieser Runde mit dem späteren Zweitplatzierten vom Feld los. Beide konnten zwar den Ersten nicht mehr einholen, aber ihren Vorsprung halten und so kam Olli letztendlich auf einen super 3. Platz – Herzlichen Glückwunsch!

Beim Hauptrennen der Klassen KT/A/B/C ging Richie Wolf neben rund 90 Teilnehmern an den Start. Nach der Ankunft in Burggen musste alles recht schnell gehen, Startnummer holen, warm fahren und schon ging es los. Das war vielleicht der Grund, warum es trotz seiner eigentlich guten Form bei diesem Rennen nicht so gut für ihn lief. Gleich zu Beginn wurde ein hohes Tempo gefahren und der spätere Gewinner, Tobias Erler, konnte sich in den ersten Runden gleich absetzen und diese Position das gesamte Rennen über halten. Im Anschluss kam eine ca. 20-köpfige Verfolgergruppe, die die weiteren Plätze unter sich ausmachte. Richie fuhr im Hauptfeld mit, das sich jedoch während des Rennens auch noch einmal teilte. Da der Abstand zu Erler bzw. zur vorderen Gruppe aber bereits zu groß war, konnte er leider nicht mehr aufschließen. Richie gab jedoch trotzdem nicht auf, zog das Rennen und die 10 Runden durch und kam am Ende noch gut ins Ziel.

Rosenheimer Straßenpreis

Geschrieben von am 20. Apr 2015 |

Nachdem es bei Rund um Schönaich nicht gut lief (wegen Sturz abgehängt) machte Richie beim 52. Rosenheimer Straßenpreis schon eine bessere Figur. Auch wenn er noch nicht vorne mitreden konnte, schaffte er es mit dem Haupfeld als 35. von 130 gestarteten Fahrern ins Ziel. Das Rennen wurde gleich am Anfang von Ausreißversuchen geprägt und es konnte sich gleich in der 2. Runde eine größere Gruppe absetzen. Dafür hat es leider nicht gereicht mitzugehen. Dennoch positive Bilanz für das 2. Rennen in dieser Saison. Den Rosenheimer Straßenpreis machten Trettwer, Bichelmann und Erler unter sich aus.

 

Achtung neue Termine – 2. Vereinsrennen und Ausfahrt am 1.Mai – Infos unter Termine

1. Vereinsrennen bei Petersthal

Geschrieben von am 11. Apr 2015 |

Heute, Samstag fand das erste Vereinsrennen auf der 3km Runde bei Petersthal (Uttenbühl, Mittbühl usw. ) statt. Schön war, dass 8 Fahrer an den Start gingen. Bei eher windigem, aber doch immerhin trockenem Wetter drehten wir 10 Runden auf dem doch anspruchsvollen Kurs (“Richie dachte nicht, dass die Runde es so in sich hatte” :-) Von 7 Zuschauern angefeuert konnte sich erst Gippe alleine absetzen. Doch das “Feld” holte ihn dann nach einer Runde “Solo Fahrt” wieder. Dann gings in der Gruppe weiter bis Thommy mal richtig anzog. Da waren es nur noch 4 Fahrer. Richie konnte dann noch eins drauf legen und war dann auf und davon. Der 2. Platz wurde zwischen Thommy und Pascal im Sprint entschieden. Pascal hatte beim Bergaufsprint die Nase vorne. Gippe kam als 4. ins Ziel, gefolgt von Glenn, Jakob und Herbert. Madlen gewann die Damenwertung.
Toll, dass so viele am Start waren. Werd´s seh´n des war a guat´s Training und des macht euch noch alle richtig schnell. Den Kaffee und den Apfelstrudel habt´s ihr euch verdient.

Hier zu den Fotos

Ergebnisse aller Vereinsrennen findet ihr die nächsten Tage unter Downloads.

Super Trainingslager in Laveno am Lago Maggiore

Geschrieben von am 05. Apr 2015 |

Das Trainingslager 2015 des RSV Allgäu Outlet Sonthofen war wieder ein toller Erfolg. Während es in der Karwoche im Allgäu schneite, konnten die 12 RSVler bei bis zu 25°C am Lago Maggiore 900 km Rad fahren. Nur ein Tag war etwas durchwachsen, ansonsten überwiegend Sonnenschein. Die Gruppe aus Fahrern und Fahrerinnen entdeckte Strecken um Luino, am Lago di Lugano, dem Giro Etappen Ort Macunagua unter dem Monte Rosa, der Alpe Neggia auf 1400 m Seehöhe und vieles mehr. Die typisch italienischen Ortschaften mit ihren engen Durchfahrten, die Serpentinen zu den abgelegensten Nestern und der tolle Ausblick auf die verschneiten Berge des Wallis waren eines der vielen Erlebnisse dieses Trainingslagers. Auch kulinarisch ließen es sich die Sportler nicht nehmen und kochten selber in der Ferienwohnung Auflauf, Fisch, Kässpatzen und vieles mehr. Abends wurde “zam g’hockt” und da gab’s bei einem Gläschen “Roten” viel zu lachen.
Mehr Bilder demnächst unter der Rubrik Bilder

18.07. Schwäbische Bergmeisterschaft im Rahmen des 9. Allgäu Outlet Stöckle Rennens

Geschrieben von am 21. Jan 2015 |

Sonthofen – Bereits zum neunten Mal findet am Samstag, den 18. Juli das „Sonthofer Stöckle-Rennen“ statt. Ausrichter des „Stöckle-Rennens“ ist der Sonthofer Radsportverein RSV. Das „Allgäu Outlet“ ist wieder Hauptsponsor der Ausdauersportveranstaltung, die mittlerweile einen großen „Fankreis“ gefunden hat.

Knackige Anstiege für die Bergsprinter
Beim „Stöcklerennen“, das ursprünglich für das Rahmenprogramm der „Deutschlandtour“ 2007 konzipiert wurde, sind auf einer Streckenlänge von ca. 6 Kilometern knappe 600 Höhenmeter zu bewältigen. Auf getrennter Streckenführung für Biker und Rennradler erwarten die Teilnehmer knackige Anstiege. Die Rennradler bleiben durchgehend auf dem asphaltierten Alpweg, dessen Nutzung der „Alpwegverband Breiten“ freundlicherweise zugestimmt hat. Die Mountainbiker haben auch Wald- und Forstwege mit Wurzelpassagen und „ruppigen“ Abschnitten zu bewältigen. Start ist um 16 Uhr am Anstieg zur „Staig“ in der Waltenerstraße in Sonthofen, Ziel ist die Wendeplatte am „Bildstöckle“. Die Wettkampfstrecken sind von gut trainierten „Jedermännern“ problemlos zu bewältigen, erfordern aber gute Ausdauer und Erfahrung bei der Bewältigung von relativ vielen Höhenmetern auf einer kurzen Distanz. Das „Stöckle-Rennen“ ist auch dazu geeignet, einmal „Wettkampfluft“ zu schnuppern und die Atmosphäre einer familiären und doch sehr attraktiven Sportveranstaltung kennen zu lernen. Bei den „Cracks“ geht es sicher darum, die Zielzeit des Vorjahres zu toppen. Sammelplatz für die Radfahrer ist am Feuerwehrhaus in Berghofen „neutralisiert“ geht es dann gemeinsam kurz vor 16 Uhr bis an die Startlinie an der „Staig“. Anmeldungen zum „Stöcklerennen“ sind zeitgerecht im Internet auf der Seite des RSV Sonthofen möglich, hier ist auch die offizielle Ausschreibung eingestellt. Die Startunterlagen können ab 14.00 Uhr abgeholt werden (Ausgabestelle ebenfalls Feuerwehrhaus Berghofen) hier besteht auch bis 15 Uhr die Möglichkeit zu Nachmeldungen.

Schwäbische Bergmeisterschaft
Im Rahmen des Stöckle-Rennens wird auch die schwäbische Bergmeisterschaft der Elite Fahrer KT/ABC ausgetragen.
Die Elite wird 5 Minuten vor den Jedermännern/-frauen den 600 Höhenmeteranstieg in Angriff nehmen.